Maler-Innung Ahrweiler mit neuem Vorstand

Maler- und Lackierer-Innung Ahrweiler und die Tour de France Ex-Radprofi Marcel W├╝st verleiht der Jahreshauptversammlung einen sportlichen Glanz Mit einem besonderen Highlight konnte Innungsobermeister Francois Etscheid bei der diesj├Ąhrigen Jahreshauptversammlung aufwarten. Ihm war es gelungen Radsprintprofi Marcel W├╝st f├╝r die Veranstaltung der Maler- und Lackiererinnung Ahrweiler zu gewinnen. Nach der Begr├╝├čung berichtete Etscheid ├╝ber das zur├╝ckliegende Jahr. Kreishandwerksmeister Frank Wershofen hob die Herausforderungen bei der Gewinnung von Ausbildungsnachwuchs hervor. Hierzu will die Innung die gute Resonanz der Pr├Ąsentation beim Berufsbildungstag als Informationsplattform weiter nutzen. Hierzu z├Ąhlt auch die neu erstellte Internetpr├Ąsenz der Innung, die an dem Abend von der Agentur Friedsam vorgestellt wurde. Neben den Fachinformationen f├╝r die Innungsbetriebe bieten die attraktiv gestalteten Seiten eine F├╝lle an Informationen rund um das Thema Ausbildung. Nach dem Vortrag der Jahresrechnung durch den Gesch├Ąftsf├╝hrer Helmut Weiler folgten die satzungsgem├Ą├čen Neuwahlen des Vorstandes sowie der Delegierten f├╝r Aussch├╝sse. Einstimmig wiedergew├Ąhlt wurde der Vorstand unter Obermeister Francois Etscheid. Lediglich f├╝r die Beisitzer r├╝ckt Manfred Jonen nach. Anschlie├čend wurde es sportlich, denn der Gastredner und Ex-Radsprintprofi Marcel W├╝st verstand es, die Zuh├Ârer mit seinem Motivationsvortrag ├╝ber den Radsport, den Leidensdruck auf der Tour de France und den Willen f├╝r Ver├Ąnderungen zu fesseln. In der anschlie├čenden Gespr├Ąchsrunde stand auch sein aus Carbonfasern hergestelltes Rennrad im Focus der Innungsmitglieder. Ebenfalls ein Highlight des Abends war die anwesende frisch gek├╝rte Landessiegerin des Malerhandwerks Antje Harz vom Innungsbetrieb Bugdoll, die von dem anstehenden Bundesleistungswettbewerb berichtete. Obermeister Francois Etscheid ├╝berreichte ihr f├╝r die entstehenden Kosten ihrer Teilnahme eine Unterst├╝tzung seitens der Innung, verbunden mit den besten W├╝nschen und viel Erfolg.

Foto: Archiv