Dachdecker-Innung Mayen-Ahrweiler tagt in Bad Neuenahr

Materialgarantie und Fachregeln

 

Die Dachdecker-Innung Mayen-Ahrweiler erstreckt sich über die beiden Kreise Mayen-Koblenz und Ahrweiler und hat insgesamt 50 Mitgliedsbetriebe. Der Einladung von Obermeister Gregor Orth aus Bad Neuenahr folgten mehr als die Hälfte der Innungsmitglieder, zu den wie immer interessanten Themen.

Diesmal stand als Hauptaugenmerk auf der Agenda die besondere Materialgarantie. Das Dachdeckerhandwerk hat mit vielen Herstellern ein besonderes Abkommen für den Verbraucher abgeschlossen; mit der sogenannten Materialgarantie. Dabei wird die Beschaffenheit und Haltbarkeit des Produktes durch den Hersteller ausschließlich für Innungsmitglieder der Dachdecker-Innung Mayen-Ahrweiler und ihrer Kunden garantiert. Das bedeutet für den Endverbraucher zusätzlich Sicherheit und erweiterte Gewährleistung für das Projekt.

Sollte es trotz der fachgerechten Verarbeitung, so Obermeister Gregor Orth, durch den Innungsfachbetrieb eben durch ein fehlerhaftes Produkt zu Mängeln kommen, so werden die Material-, Lohn- und Gerüstkosten für die notwendigen Maßnahmen ersetzt. Diese Garantie gilt ab der Auslieferung bzw. Verarbeitung des Produktes vom Hersteller sechs Jahre lang. Dies stellt, so Obermeister Gregor Orth, nochmals ganz klar dar, ist ein besonderer und ausschließlicher Vorteil für die Innungsmitgliedschaft und auch für den Verbraucher. Des Weiteren wurden die Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks mit den Kollegen besprochen. Die Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks haben den Status „Anerkannte Regeln der Technik“ und gehören zu den anspruchsvollsten Regelwerken, weltweit. Mit der Auftragsabwicklung ist für das entsprechende Projekt durch die Fachregeln eine bestmögliche Ausführung sichergestellt. Dafür stehen die Mitglieder der Dachdecker-Innung Mayen-Ahrweiler, so Obermeister Gregor Orth.  Es bedeutet für den Verbraucher die beste Qualität, Langlebigkeit und zuverlässige Funktion.