Brot-Test bei der B├Ącker-Innung

Was zeichnet ein wirklich gutes Brot aus? Die Brotprüfer des Instituts für die Qualitätssicherung von Backwaren (IQBack) e.V. wissen, worauf es ankommt. Einmal im Jahr haben die Mitglieder der Bäckerinnung Rhein-Mosel-Eifel im Rahmen der Brot-Prüfung die Gelegenheit, sich dem strengen Urteil der unabhängigen Prüfer zu stellen.

11 Innungsbetriebe beteiligten sich in diesem Jahr an der freiwilligen Kontrolle im Bäckerhandwerk, die in der Julius-Wegeler-Schule Koblenz stattfand. Davon profitierte auch eine Klasse Bäckereifachverkäufer/innen, die den Brot-Test interessiert verfolgte.

Insgesamt 53 Brote nahm IQBack-Experte Karl-Ernst Schmalz unter die Lupe. Geprüft wurde – gemäß DLG-Richtlinie – nach sechs Kriterien: Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaft, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität, Geruch – und natürlich der Geschmack. Wenn der Prüfer das Brot für „gut” oder „sehr gut” befindet, erhält die Bäckerei das begehrte IQBack-Siegel. Insgesamt 36 Mal wurde es im Rahmen der Prüfung vergeben. Ein Ergebnis, dass sich nach Ansicht von Innungsobermeister Frank Klein durchaus sehen lassen kann.

„Die Brotqualität hängt natürlich zu einem hohen Maß auch von den verwendeten Rohstoffen ab.