Ein gesunder R├╝cken am Arbeitsplatz mit IKK Jobaktiv

Ein gesunder R├╝cken am Arbeitsplatz mit IKK Jobaktiv

Gesundheitsberaterin der IKK S├╝dwest war zum Gesundheits-Check bei den Mitarbeitern der Kreishandwerkerschaft Koblenz vor Ort

 

Rund um das Thema ÔÇ×Gesunder R├╝cken am ArbeitsplatzÔÇť drehte es sich bei den Mitarbeitern der Kreishandwerkerschaft in Koblenz, als die IKK S├╝dwest einen Gesundheits Check am Arbeitsplatz angeboten hat. Viele Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit, sich genau zu informieren: Welche Auswirkungen hat die t├Ągliche Arbeit am Bildschirm auf meinen R├╝cken? Wie kann ich Verspannungen entgegenwirken? Wie kann ich meinen Arbeitsplatz r├╝ckengerecht gestalten? IKK-Gesundheitsberaterin Ines Cukjati erarbeitete gemeinsam mit den Mitarbeitern Antworten auf diese Fragen. Die Ma├čnahmen, die dabei helfen, den Arbeitsplatz z. B. r├╝ckenschonend zu gestalten, sind Teil des Programms IKK Jobaktiv ÔÇô das ist ein kostenloses Angebot zum betrieblichen Gesundheitsmanagement der IKK S├╝dwest.

Erste Erkenntnisse lieferte der Wirbels├Ąulen Check mit der sogenannten ÔÇ×Spine MouseÔÇť. Dieses computergest├╝tzte Analyseverfahren erm├Âglicht die Bestimmung von Form und Beweglichkeit des R├╝ckens. Auf diese Weise konnten R├╝ckschl├╝sse auf die Gesundheitssituation der Mitarbeiter gezogen werden, sodass die Gesundheitsberaterin der IKK S├╝dwest erste individuelle Tipps und Tricks f├╝r einen r├╝ckenfreundlichen Alltag im Beruf und im Privaten geben konnte. Die anschlie├čende Ergonomieberatung am Arbeitsplatz bot f├╝r die Mitarbeiter eine erg├Ąnzende Hilfestellung bei der Gestaltung eines r├╝ckengerechten Arbeitsalltags. Gemeinsam wurden die Bildschirmarbeitspl├Ątze analysiert und erste negative Einfl├╝sse auf die Haltung beseitigt.

Mit dieser Ma├čnahme geht das Team der Kreishandwerkerschaft Koblenz mit gutem Beispiel voran. Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource f├╝r einen Arbeitgeber. Daher ist in Zeiten der Krisenbew├Ąltigung und der immer stetig wachsenden Konkurrenz ein gesundes und engagiertes Personal unabdingbar. Die Kreishandwerkerschaft hat dies als Arbeitgeber erkannt und mit Hilfe der IKK S├╝dwest aktiv erste Impulse f├╝r ein gesundes Leben am Arbeitsplatz gesetzt.

Aktuell betreut die IKK ├╝ber 680.000 Versicherte und mehr als 100.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Die IKK S├╝dwest ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr ├╝ber die kostenfreie IKK Gesundheits-Hotline 0800/0 119 000 oder unter www.ikk-suedwest.de erreichbar.


Foto: Archiv

v.l.n.r.: Karlheinz Gaschler (Hauptgesch├Ąftsf├╝hrer Kreishandwerkerschaft), Martin M├╝ller (Regionaldirektor), Marco Klaes (Leiter Kundenservice), Ines Cukjati (Gesundheitsberaterin)