ALLRECHT: Beitr├Ąge bleiben stabil

Auch 2010 verzichtet die ALLRECHT Rechtsschutz-Versicherung AG, D├╝sseldorf, Tochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, auf eine Beitragsanpassung in ihren bestehenden Tarifen.

W├Ąhrend viele Wettbewerber ihre Beitr├Ąge um bis zu f├╝nf Prozent erh├Âhen, h├Ąlt die ALLRECHT noch eine weitere gute Nachricht f├╝r ihre Versicherten bereit. ÔÇ×Unsere gesamten bestehenden Tarife bleiben im Anpassungszeitraum 2009/2010 beitragsstabilÔÇť, so Vorstandsmitglied Udo Steinhorst.

Dies gilt auch f├╝r den  ÔÇ×Firmen-Vertrags-Rechtsschutz f├╝r HandwerksbetriebeÔÇť, den das Unternehmen seit nun einem Jahr f├╝r alle Handwerksbetriebe ge├Âffnet hat. F├╝r Innungsbetriebe ist der Versicherungsschutz allerdings nach wie vor besonders g├╝nstig zu haben: Sie erhalten einen Beitragsvorteil von rund 20 Prozent gegen├╝ber Unternehmen, die keiner Innung angeh├Âren.

Der Firmen-Vertrags-Rechtsschutz der ALLRECHT deckt ein Segment ab, das auf dem deutschen Markt nach wie vor kaum versicherbar ist. Der Versicherungsschutz gilt f├╝r ganz Europa. Die ALLRECHT ├╝bernimmt die Kosten in gerichtlichen Verfahren ab 1.500 Euro Streitwert. Daf├╝r stehen dem versicherten Betrieb maximal 300.000 Euro je Rechtsschutzfall bei einer Mindestselbstbeteiligung von je 500 Euro zur Verf├╝gung.

 

F├╝r den neuen Tarif 2010 hat die ALLRECHT einige Rechtsschutzprodukte deutlich aufgewertet und um Leistungen erg├Ąnzt, die bisher nur gegen einen Beitragszuschlag hinzuversichern waren. Einige Beispiele:

 

  • Telefonischer Beratungs-Rechtsschutz in den Privat-Tarifen mitversichert
  • Erweiterter Straf-Rechtsschutz in den Privat-Tarifen mitversichert
  • Unterlassungsanspr├╝che mitversichert
  • Betreuungsverfahren in den Privat-Tarifen mitversichert
  • Patientenverf├╝gungen/ Vorsorgevollmacht bis 500 Euro in den Privat-Tarifen mitversichert
  • Weltweiter Rechtsschutz jetzt zeitlich unbegrenzt

 

Daf├╝r werden die Rechtsschutzbedingungen und der aktuelle Tarif in einigen Bereichen angepasst.