Hoevelstraße 19   |   56073 Koblenz        0261/40630-0
 info@fachhandwerk.de
Wilhelmstraße 20  |   53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler        02641/4035

Präsident: Nachwuchs entscheidet über die Zukunft des Handwerks

 

HwK-Chef Werner Wittlich referiert bei Delegiertentagung Rhein-Lahn

 

Als besondere Auszeichnung wertete es Kreishandwerksmeister Gunter Wick, dass er zur gut besuchten Delegiertentagung der Kreishandwerkerschaft Rhein-Lahn im Hotel "Oranien" den neuen Präsidenten der Handwerkskammer (HwK) Koblenz, Werner Wittlich, sowie die Ehrenkreishandwerksmeister Walter Bubinger aus Kaub und Günter Schütz aus Bad Ems begrüßen konnte.

Wick ließ die Aktivitäten des vergangenen Halbjahres Revue passieren, unter anderem die Altmeisterfeier in Nassau, den Neujahrsempfang bei der HwK, den "Runden Tisch" mit Landrat Kern, den Neujahrsempfang in der Redaktion der RLZ in Bad Ems sowie die Meisterfeier in Koblenz. "Wir müssen um einen guten Nachwuchs kämpfen", so Gunter Wick. Und da es mit Fachkräften schon bald "mau werden" könnte, erinnerte er an seine Idee, vorwiegend praktisch begabte junge Menschen zu "Helfern des Handwerks" auszubilden.

Mit einem wegweisenden Referat "Aktuelles aus dem Handwerk" stellte sich Kammerpräsident Wittlich vor, der selbst lange Zeit Kreishandwerksmeister in Neuwied war und sein offenes Ohr für die Belange des Handwerks behalten will. In einer klaren Analyse der immer noch von der Beinahe-Katastrophe der Weltwirtschaft geprägten Situation konstatierte er einen vom Export getragenen leichten Aufschwung in Deutschland, allerdings auch eine "miserable Finanzlage" der kommunalen Körperschaften.

Das Konjunkturprogramm II habe die zu befürchtenden wirtschaftlichen Einbrüche abgefedert, und die Volks- und Raiffeisenbanken erwiesen sich als stabilisierender Faktor. Das Handwerk nannte der Präsident einen dominierenden Bestandteil der heimischen Wirtschaft und Kultur. Über seine Zukunft werde der Nachwuchs entscheiden. Runde 50 Millionen Euro koste die bundesweite Imagewerbung für das Handwerk, an der sich die Koblenzer Kammer mit 200.000 Euro beteiligte.

Lebhaft diskutierte man über Aspekte der kommunalen Gebietsreform, die Verlängerung der Kurzarbeiterregelung, eine Zentralisierung der vier rheinland-pfälzischen Handwerkskammern, "Trittbrettfahrer" außerhalb der Innungen und Ausnahmegenehmigungen für Handwerksbetriebe ohne Meister.

Die Verlegung der Diezer Geschäftsstelle zum Jahresende nach Koblenz (die RLZ berichtete) billigte die Delegiertenversammlung mit nur einer Gegenstimme. Einmütig stimmte die Versammlung der Jahresrechnung 2009 zu und entlastete nach dem Bericht der Kassenprüfer Vorstand und Geschäftsführung.


Foto: Archiv





Kreishandwerkerschaft Ahrweiler

Wilhelmstraße 20            
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 0 26 41 / 40 35            
Fax: 0 26 41 / 3 65 15            
Mail: info@khs-ahrweiler.de
Kreishandwerkerschaft Mittelrhein

Hoevelstraße 19
56073 Koblenz

Telefon: 02 61 / 40 630 -0
Fax: 02 61 / 40 630 -30
Mail: info@fachhandwerk.de
Kreishandwerkerschaft Rhein-Lahn

Hoevelstraße 19
56073 Koblenz

Telefon: 02 61 / 40 630 -72
Fax: 02 61 / 40 630 - 30
Mail: khs-rlk@fachhandwerk.de
Impressum   |   Datenschutz
WIR VERWENDEN COOKIES
Einige von ihnen sind essenziell, während andere Ihnen einen besseren Service bereitstellen.
Bitte wählen Sie die gewünschten Cookie-Einstellungen aus:
  • Essenziell
  • Google Fonts
  • Google Maps
  • YouTube
  • Alle Cookies akzeptieren
Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Plugins von Drittanbietern speichern in der Regel Ihre IP-Adresse auf fremden Servern. Ferner können Cookies Informationen über die Nutzung der Inhalte speichern, die eventuell auch zu Analysenzwecke verwendet werden können. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.
  • Auswahl dauerhaft speichern
    Datenschutz