Lossprechungsfeier der Fleischer, B├Ącker und Maler und Lackierer

Kreislehrlingswart Rolf Genn konnte neben den frischgebackenen Junggesellinnen und Junggesellen auch viele Vertreter von Politik und Wirtschaft in Wehr zur Lossprechungsfeier bei herrlichem Sonnenschein begrüßen.

Rolf Genn bedankte sich bei allen ehrenamtlich Tätigen im Prüfungsausschuss und den Ausbildungsbetrieben für ihre Bereitschaft, jungen Leuten eine Ausbildung zu ermöglichen. Er kritisierte allerdings, dass doch einige Prüflinge der Einladung zur Lossprechungsfeier nicht gefolgt sind und bewertete es als Missachtung der Organisatoren und der vielen Gäste.

Stefan Koll aus Ahrbrück kennt sich in Sachen Fleisch bestens aus. Immerhin ist der junge Mann Prüfungsbester seines Jahrganges in der Fleischer-Innung des Kreises Ahrweiler. Er bekam seinen Gesellenbrief ebenso ausgehändigt wie Kevin Cremer aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und Norman Petrat aus Lantershofen. Fleischereifachverkäuferin ist jetzt Julia Schunk aus Waldorf. In Wehr waren nicht nur die Angehörigen der neuen Gesellen versammelt, vielmehr waren auch Obermeister Bernd Groß und Prüfungsausschussvorsitzender Guido Braun gekommen, um den Prüfungsabsolventen zu gratulieren.

Ebenfalls in Wehr fand auch die Lossprechung der Maler- und Lackierer statt. Peter Klöckner aus der Grafschaft wurde übrigens mit einem tollen Ergebnis Prüfungsbester. Viel Beifall erhielt er hierfür von Obermeister Gregor Cramer und Prüfungsausschussvorsitzendem Carsten Thewes.

Auch in der Bäcker-Innung gab es was zu feiern. Vor allem für Eva-Maria Münch aus der Grafschaft, die bei der Lossprechungsfeier in Wehr zur Prüfungsbesten gekürt wurde.

Musikalisch umrahmt folgten neben einigen Grußworten die Festrede von Guido Ernst, MdL, und die Überreichung der Gesellenbriefe durch die Obermeister Bernd Groß (Fleischer-Innung), Gregor Cramer (Maler-Innung) und Rolf Genn (Bäcker-Innung).

Im Anschluss folgte die Auszeichnung der Innungsbesten in jedem einzelnen Gewerk. Zusammen mit Karl-Josef Esch, Mitglied des Vorstandes der Kreissparkasse Ahrweiler, überreichte Kreislehrlingswart Rolf Genn den mit 500 € dotierten Förderpreis für den Handwerkernachwuchs an den jeweils Innungsbesten.