Lossprechungsfeier der Schreiner-Innung Ahrweiler

15 neue Gesellen sowie zwei erfolgreiche Gesellinnen im Schreinerhandwerk feierten ihre Lossprechung in der Hocheifelhalle in Adenau. Obermeister Robert Klein ├╝berreichte den erfolgreichen Pr├╝flingen die begehrten Gesellenbriefe gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Pr├╝fungsausschusses Paul-Adolf Knieps sowie Lehrlingswart Thomas Nelles. Ihre Gesellenst├╝cke hatten die ehemaligen Auszubildenden nach eigenen Entw├╝rfen in den Ausbildungsbetrieben gefertigt. Anl├Ąsslich der Lossprechungsfeier pr├Ąsentierten sie diese nun im Rahmen einer Ausstellung.

Alle Auszubildenden dieses Jahrganges hatten ihre Pr├╝fung erfolgreich abgelegt. ├ťber die Ehrung als Innungsbeste konnte sich Frauke Zahl aus Dernau freuen. Die junge Frau erhielt f├╝r ihre besonderen Kenntnisse und Fertigkeiten den F├Ârderpreis der Kreissparkasse Ahrweiler.

Auch Kreishandwerksmeister Frank Wershofen ├╝berbrachte seine Gl├╝ckw├╝nsche. ÔÇ×Sie alle tragen von nun an Verantwortung im Beruf und sind aufgerufen, ihre Zukunft zu schmieden.ÔÇť, spornte er die jungen Handwerker an. Auch MdB Mechthild Heil wohnte der Lossprechungsfeier bei und gratulierte den frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen. Ihren W├╝nschen schlossen sich der Verbandsb├╝rgermeister der Gemeinde Adenau Hermann-Josef Romes sowie Stadtb├╝rgermeister Arnold Hoffmann als Gastgeber der Lossprechungsfeier an.


Foto: Vollrath