Dachdecker vor gro├čen Aufgaben

Die Dachdecker-Innung Mayen-Ahrweiler richtet Verbandstag in Bad Neuenahr aus

 

Das Dachdeckerhandwerk steht  durch neue Technologien, Baustoffe und auch durch die allgemeine wirtschaftliche Situation vor gro├čen Herausforderungen. Nur durch eifrige Mitarbeit in den Dachdecker-Innungen, gemeinsame Reaktion im Marketingbereich und besonders qualit├Ątsvolle Arbeit k├Ânnen sie gemeistert werden. Diese Aussage machte Landesinnungsmeister Johannes Lauer aus Lahnstein bei der ├Âffentlichen Tagung des 63. Landesverbandstages des Landesinnungsverbandes des Dachdeckerhandwerks Rheinland-Pfalz im Seta-Hotel in Bad Neuenahr.

Ausrichter dieses Verbandstages war die Dachdecker-Innung Mayen-Ahrweiler mit Obermeister Gregor Orth. F├╝r 2 Tage hatten sich die Delegierten zum Landesverbandstag versammelt und dabei nicht nur Fachthemen er├Ârtert sondern sich auch die Umgebung angeschaut und den guten Wein getestet. Eine der H├Âhepunkte der Veranstaltung war die Verleihung des Dachmarketingpreises 2010. Die Firma Kurt Reiner aus D├Ârth wurde dieser Marketingpreis verliehen. Eine Jury unter der Leitung von Professor Dr. Axel Schlich von der FH Koblenz pr├Ąmierte die Firma Kurt Reiner f├╝r ihre Ma├čnahmen zur Au├čendarstellung des Betriebes, Medienpr├Ąsenz und Kundenbindungsma├čnahmen.

 

Des Weiteren wurden von der Dachdecker-Innung Mayen-Ahrweiler Obermeister Gregor Orth und Vorstandsmitglied Hans Schellenbach f├╝r die ehrenamtliche T├Ątigkeit in der Verbandsorganisation und in der Innung geehrt.


Foto: Nahr

v.l.n.r. Oswald H├Âfer (Gesch├Ąftsf├╝hrer Landesinnungsverband RLP), Hans Schellenbach, Gregor Orth, Johannes Lauer (Landesinnungsmeister)