BBS - Tag der offenen T√ľr - Handwerk: Ausbildung mit Herz und Verstand

Kreislehrlingswart Rolf Genn (Wehr) und stellv. Kreishandwerksmeister Frank Wershofen (Bad Neuenahr) erkl√§rten zum Tag der offenen T√ľr an der Berufsbildenden Schule die Nachwuchs-Situation im Handwerk.

Die Sch√ľlerzahlen aus den allgemeinbildenden Schulen gehen zur√ľck und damit auch die neu abgeschlossenen Ausbildungsvertr√§ge. Zum Stichtag 30.9.2009 ist ein bundesweiter R√ľckgang von 8,2% festzustellen, w√§hrend im Handwerk derzeit das Minus 7,5%betr√§gt. Im Rahmen der Schulstrukturreform werden die Haupt- und Realschulen zusammengef√ľhrt und die neue Realschule plus eingerichtet.

Die Ausbildungszahl im Handwerk im Kreis Ahrweiler zum 31.12.2009 beträgt 773 Lehrverträge, wobei 283 neu abgeschlossen wurden (Im Vorjahr 2008: 784 und 284 neue Lehrverträge). Die Zahl der Meisterbetriebe beträgt 1263 sowie 487 handwerksähnliche Betriebe(B1 und B2)

Handwerksberufe erfreuen sich bei den jungen Frauen zunehmender Beliebtheit. So ist der Frauenanteil von 26,7 Prozent auf 27,2 Prozent im Jahr 2009 gestiegen. Beispielsweise liegt der Frauenanteil bei den Maler- und Lackierern bei 13,4% und bei den Tischlern beträgt er mittlerweile 9,3%. Männertypische Handwerksberufe verändern sich hierbei.

Gegenw√§rtig startet die Image-Kampagne ‚ÄěHandwerk ‚Äď Die Wirtschaftsmacht von nebenan‚Äú, die plastisch zeigt, wo √ľberall die 140 Handwerksberufe t√§tig sind. Das Handwerk verspricht sich davon eine h√∂here Aufmerksamkeit und eine h√∂here Zahl von Lehrlingen. Die Innungen und die Kreishandwerkerschaft Ahrweiler begr√ľ√üt die erfolgreiche Nachwuchs-Aktion in der Berufsbildenden Schule.