Keine Chance f├╝r Dumping

Dumpingpreisen in der Region sagte der Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Rhein-Lahn, Reiner Tiefenbach, den Kampf an. "Es ist nicht in Ordnung, dass solche Leute in unserem Handwerk herumfuhrwerken. Der Hausmeister-Service darf bei uns kein Oberwasser gewinnen", sagte Tiefenbach w├Ąhrend der Jahreshauptversammlung seiner Organisation in Nassau.

Der Obermeister hofft, dass ihn die Innungsmitglieder, in deren Gebiet es solche Entwicklungen gebe, dar├╝ber informierten. "Das geht so nicht", sagte Tiefenbach in seinem Jahresbericht, in dem er auch an die Gespr├Ąche mit dem Landrat erinnerte, in dem solche Probleme des Handwerks angesprochen w├╝rden.

Entwicklungen fr├╝hzeitig erkennen, ansprechen und gegensteuern - daf├╝r seien die Dumpingpreise ein gutes Beispiel, hatte zuvor Kreishandwerksmeister Gunter Wick an die fruchtbare Institution des "runden Tisches" mit Landrat G├╝nter Kern erinnert. "Wir versuchen immer, fr├╝h genug unser Wort und unsere Interessen dort einzubringen", sagte Wick zum Auftakt der Innungsversammlung. Das Handwerk, ganz gleich welchen Gewerks, sei nach wie vor eine Wirtschaftsmacht im Rhein-Lahn-Kreis.

Positiv wertete der Obermeister ebenso den kurz vor der Vollendung stehenden Spritzraum in der Berufsbildenden Schule Diez, f├╝r den es demn├Ąchst eine offizielle Einweihungsfeier geben soll. Gerade eine berufsbildende Schule m├╝sse Vorreiter bei der Entwicklung im Handwerk sein. "Das ist Diez nicht nur, was die Ausstattung anbelangt", lobte Tiefenbach. "Auch vom Personal her haben wir da an kompetenten Kr├Ąften keine Probleme, wie das vielleicht in anderen Branchen der Fall sein mag."


Foto: Matern