Kfz-Handwerk Ahrweiler hat qualifizierten Nachwuchs ausgebildet

32 Auszubildende der Kraftfahrzeughandwerker-Innung des Kreises Ahrweiler haben ihre Lehrzeit beendet und wurden feierlich freigesprochen. Die frischen Gesellen kommen ├╝berwiegend aus dem Landkreis, nur drei reisten t├Ąglich von ausw├Ąrts in ihren Betrieb, um sich beruflich fit zu machen. Bester des Jahrgangs ist Dominic Surges aus Kesseling, der von der Firma Schmickler GmbH in Bad Neuenahr-Ahrweiler ausgebildet wurde. Zweitbester ist Markus M├╝ller von  der M├Ânch GmbH in Altenahr, Dritter ist Marco Sch├Ąfer vom Unternehmen Glath GmbH & Co. KG in der Grafschaft.

Mit Dank und Anerkennung wandte sich Obermeister Dirk Waldecker an die jungen Gesellen und gratulierte ihnen zur bestandenen Abschlusspr├╝fung. Waldecker zeigte die M├Âglichkeiten im Handwerk auf wobei der Dreiklang Lehrling-Geselle-Meister  auch in Zukunft von besonderer Bedeutung ist. Den Gl├╝ckw├╝nschen schlossen sich auch der Pr├Ąsident der HwK Koblenz Werner Wittlich sowie Kreishandwerksmeister Frank Wershofen an. Die Bedeutung des lebenslangen Lernens unterstrich Schulleiter Rieck in seinem Gru├čwort. Eine besondere Anerkennung erhielt der Pr├╝fungsbeste Dominic Surges, der den Ehrenpreis der Kreissparkasse Ahrweiler erhielt, den er von Karl-Josef Esch in H├Âhe von 500 ÔéČ ├╝berreicht bekam.


Foto: Fix