Stabwechsel bei der Arbeitsgemeinschaft

Im Servicehaus Handwerk in Koblenz tagte die Arbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften in Rheinland-Pfalz und aufgrund seiner Wahl zum Vizepr├Ąsident gab der scheidende Kreishandwerksmeister Peter Gieraths seinen Vorsitz bei der Landesarbeitsgemeinschaft ab.

├ťber viele Jahre war Peter Gieraths in der Arbeitsgemeinschaft aktiv t├Ątig, davon alleine ├╝ber 10 Jahre als Vorsitzender. Er vertrat hierbei die Interessen der Kreishandwerkerschaften auf Landes- aber auch auf Bundesebene. Bundesgesch├Ąftsf├╝hrer Andreas Fabri w├╝rdigte die Verdienste von Peter Gieraths und hob sein hohes soziales, politisches und ehrenamtliches Engagement im Handwerk hervor. Als Vizepr├Ąsident der Handwerkskammer Koblenz wird Peter Gieraths der gemeinsamen Organisation auch in Zukunft weiter verbunden sein. Im Namen des Bundespr├Ąsidiums ├╝berreichte Fabri die Goldene Ehrennadel der Kreishandwerkerschaften. Im Rahmen der Erg├Ąnzungswahlen wurde Kreishandwerksmeister Detlef B├Ârner zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft gew├Ąhlt.

Zentrale Themen der Arbeitstagung war die Vertretung der gemeinsamen Interessen, wobei die Kreishandwerksmeister hervorhoben, dass die Basisarbeit der Kreishandwerkerschaften insbesondere bei der Mitgliederwerbung und Mitgliederbindung f├╝r die gesamte Arbeitgeberorganisation von besonderer Bedeutung sei. Dies gelte es auf Landes- und Bundesebene st├Ąrker zu vertreten. Gemeinsam wolle man sich f├╝r eine verbesserte Mitgliederwerbung einsetzen, die insbesondere eines entsprechenden Au├čendienstes bedarf. Ziel muss es sein, nicht nur die Mitgliederzahl zu halten sondern auch entsprechend auszubauen.

Weitere Themen waren Arbeitsrechtsseminare, Imagekampagne Handwerk, Faxservice f├╝r Mitglieder, Rahmenvertr├Ąge wie im Bereich Strom oder zuk├╝nftig auch im Bereich der Gasenergie. Die Verbundenheit mit den Landesfachverb├Ąnden wird auch ├╝ber die Mitgliedschaft im Unternehmerverband Handwerk unterstrichen. ├ťber die Arbeit auf Bundesebene berichtete Andreas Fabri von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften. Fabri hob hervor, dass die Kreishandwerkerschaften in Rheinland-Pfalz durch die st├Ąrkere Kooperation heute deutlich besser aufgestellt sind.


Foto: Juraschek

v.l.n.r. vordere Reihe mit Stellv. Vorsitzender Herbert Tschickardt, Vizepr├Ąsident der HwK Peter Gieraths, Bundesgesch├Ąftsf├╝hrer Andreas Fabri, Vorsitzender Kreishandwerksmeister Detlef B├Ârner, Gesch├Ąftsf├╝hrer Karlheinz Gaschler