Betriebsjubil├Ąum Josefine Schaust

Auf eine 35j├Ąhrige T├Ątigkeit bei der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein kann Josefine Schaust mit Stolz und Zufriedenheit zur├╝ckblicken. Im Namen der Mitarbeiter und des Vorstandes der Kreishandwerkerschaft ├╝berreichte Hauptgesch├Ąftsf├╝hrer Karlheinz Gaschler die besten Gl├╝ckw├╝nsche an die nunmehr dienst├Ąlteste Mitarbeiterin der Gesch├Ąftsstelle. 1974 trat Schaust in die Dienste der Kreishandwerkerschaft und als Sachbearbeiterin und Sekret├Ąrin war sie stets f├╝r die Gesch├Ąftsf├╝hrung umsichtig und mit Tatkraft im Einsatz. Hierbei erlebte sie die Zeiten von Kreishandwerksmeister Karl-Heinz Scherhag mit dem Bau des Servicehaus Handwerk in der Hoevelstra├če, die Betreuung einer Reihe von Landesverb├Ąnden wobei sie insbesondere f├╝r den Maler- und Lackiererverband sowie den Raumausstatter- und Sattlerverband t├Ątig war. ├ťber viele Jahre betreute sie die Innungen im Bereich Mayen sowie Cochem-Zell und auch die Gesch├Ąftsstelle in Mayen. Ihr besonderes Anliegen ist der Ausschuss f├╝r Lehrlingsstreitigkeiten, wo sie umsichtig zwischen den Ausbildungsbetrieben und den Lehrlingen die Sitzungen vorbereitet und zusammen mit dem ehrenamtlichen Vorsitzenden Arbeitsrichter Gans zur Durchf├╝hrung bringt.


Foto: KHS