Beste Nachwuchskonditorin kommt aus Rheinland-Pfalz

Rebecca Hlawatsch ist beste Nachwuchskonditorin aus Rheinland-Pfalz

Landesleistungswettbewerb im Konditorenhandwerk 2018 widmete sich dem Thema „Frankreich“

 RLP/ KOBLENZ. Oh la lá: Mit im doppelten Wortsinn „süßen“ Ideen rund um das Thema Frankreich wusste Rebecca Hlawatsch aus Diez die Jury des diesjährigen Landesleistungswettbewerbs im Konditorenhandwerk zu verzaubern. Nun darf sie als beste Nachwuchskonditorin von Rheinland-Pfalz beim Bundesentscheid antreten. Der jetzige Wettkampf auf Landesebene fand im Koblenzer Zentrum für Ernährung (ZEG) statt.

 Acht Stunden lang drehte sich im ZEG alles um den süßen Gaumenschmaus. So viel Zeit blieb den vier teilnehmenden jungen Konditorinnen, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Junghandwerkern, die ihre Gesellenprüfung mit mindestens der Note gut bestanden haben, bietet der Leistungswettbewerb die Chance, ihr Talent einem weiteren Publikum vorzustellen – ein aussagekräftiges Plus für die Bewerbungsmappe.

 Von 8 Uhr morgens bis in den Nachmittag hinein waren die Innungs-Besten bzw. Kammersieger des letzten Lehrabschlusses aktiv: Sophia Brunck aus Schweigen-Rechtenbach, Louisa Auth aus Wiesbaden, Tannart Saennatai aus Lampertheim und Rebecca Hlawatsch aus Diez gaben ihr Bestes, kreierten jeweils ein Dekor-Stück, zwei Kleintorten, drei Sorten Pralinen, eine Sorte Fours und handmodellierte Figuren zum Thema „Frankreich“. Schlußendlich galt es, alle Köstlichkeiten auf einem Tisch wie ein Schaufenster mit entsprechender Deko zu präsentieren. Dann war spannungsgeladenes Warten angesagt, denn die Jury begann mit Besichtigung und Verkostung.

 Der Neid dürfte dem Team rund um Gerhard Schug, Lehrlingswart der Konditoren-Innung RLP, und dem Prüfungsvorsitzenden Friedrich Schultze sicher gewesen sein, als man von Tisch zu Tisch zog. Viel gab es zu bestaunen, etwa einen stilvollen hölzernen Fensterrahmen, der den Blick auf Eiffelturm und blühende Magnolien freigab, davor farblich passende Torten und Pralinen in Pastelltönen, kreiert von Sophia  – ein ästhetischer Augenschmaus. Rebecca hat eine schwarze Paris-Kulisse mit der Hand ausgesägt und mit Lämpchen hinterlegt, auch dies ein echter Hingucker, davor glänzte ihre Maracuja-Cointreau-Torte mit Schokoladenbrownie-Boden. Und auch Louisas Torte auf den drei Säulen Liberté, Egalité und Fraternité war eine von vielen herrlichen Ideen. Es gab Kostproben über Kostproben: Rotweintrüffel, Zitronentarteletts, Himbeerbuttercremetorte, nostalgisch mit Briefmarken-Dekor verzierte Sahne-Amaretto-Trüffel, gallische Hähne aus Marzipan und kleine schokoladige Eiffeltürme. 

 Am Ende stand fest: Rebecca Hlawatsch (Ausbildungsbetrieb Cafe Bemmerer, Inh. Monika Schnurr, Diez) ist die Siegerin, gefolgt von Louisa Auth auf dem zweiten und Sophia Brunck auf dem dritten Platz. Verkündet wurde die Platzierung angesichts der Teilnehmer sowie stolzer Eltern und Freunde. „Ich freue mich über die tollen Leistungen“, so Landesinnungsmeister Erwin Schmidt. „Einen schöneren Beruf als unseren gibt es nicht".


Foto: Archiv

Stolze Siegerin: Rebecca Hlawatsch vor ihrem Schaufenster

Ausbildungsbetrieb: Cafe Bemmerer, Inh. Monika Schnurr aus Diez