Wie gelangt man auf Platz 1 bei Google & Co?

Wie gelangt man auf Platz 1 bei Google & Co?

Von der Kunst, im Internet gefunden zu werden

Das Internet - für die einen unüberwindbarer Fluch, für die anderen Segen mit Goldregen. Die Aussagen reichen von „Wir brauchen keine Platzierungen im Internet, wir haben ausreichend Arbeit." bis hin zu „Ich kann mich vor neuen Auf­trägen dank des Internets nicht mehr retten." Doch wer das World Wide Web als Unternehmen in seinem ganzen Dasein genießen möchte, der muss lernen, es zu verstehen, richtig ein­zusetzen und als einen langfristigen Branding- und Vertriebs­kanal zu nutzen. Und hier beginnt sie auch schon, die Reise und Kunst, im Internet gefunden zu werden. Die Zauberformel lautet hierbei: SEO - eine Form der Optimierung, die mit Hilfe verschiedener Maßnahmen eine bessere Platzierung bei Goog­le & Co ermöglicht. Doch hierbei gilt im ersten Schritt zu klären, was sie kann und was sie will.

SEO = Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung

Wer im Internet gefunden werden möchte, muss sich zwangs­läufig mit dem Thema der Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen. Denn sie hat nicht nur zum Ziel, ein Unternehmen in puncto Platzierung nach oben zu katapultieren; vielmehr soll sie Unternehmen dort nach oben katapultieren, wo der po­tentielle Kunde bereits sucht und darauf wartet, abgeholt zu werden. Demnach ist das Fundament einer professionellen SEO-Strategie die sogenannte Keyword-Recherche. Keywords bezeichnen Schlüsselbegriffe, die im Suchfeld der Suchma­schinen eingegeben werden. Begriffe, die darüber entschei­den, ob ein Unternehmen, seine Leistungen oder seine Pro­dukte entsprechend angezeigt und gefunden werden. Hierbei spielen bereits kleinste Änderungen wie zum Beispiel Einzahl und Mehrzahl eine große Rolle. Sind die relevanten Schlüsselbegriffe der Zielgruppe ausfindig gemacht, geht es an die wohl größte Herausforderung: den Text.

 Texte entscheiden über Platzierungen im Internet, keine Bilder

In der klassischen Werbung gilt: „Bilder sagen mehr als tausend Worte." - Anders verhält es sich jedoch im Internet. Hier bringen tausend Wörter einen weitaus besseren Effekt als aussagekräf­tige Bilder. Auch wenn diese dem Besucher einen bleibenden Eindruck über das Unternehmen und seine Arbeit vermitteln, so muss der Besucher erst einmal auf die Webseite gelangen. Und dies geschieht mit Hilfe suchmaschinenoptimierter Texte, da Bilder und ihre Inhalte bis dato noch nicht ausreichend qualita­tiv ausgelesen werden können. Texte, die bestimmte Kriterien erfüllen müssen, um die entsprechende Relevanz bei Suchma­schinen zu erhalten. In diesem Fall sollten sich Unternehmer die Hilfe professioneller Textagenturen einholen, welche die entsprechende Erfahrung und Routine im Verfassen von such-maschinenoptimierten Texten besitzen. Denn neben der Einhal­tung dieser Kriterien sollten die Texte darüber hinaus auch die Informationen enthalten, die für Besucher einer Webseite inter­essant sind und den gewünschten Mehrwert bieten.
Auch wenn eine ausgereifte Suchmaschinenoptimierung weit­aus mehr Bereiche abdecken muss, als optimierte Texte auf der eigenen Homepage, so stellen diese das Fundament einer guten SEO-Strategie dar.