J├╝rgen Geifes aus Boppard ist Ehrenobermeister

Stets Farbe bekannt

 Jürgen Geifes aus Boppard ist „Ehrenobermeister“

  Zum Ehrenobermeister ernannt wurde Jürgen Geifes. Der Malermeister aus Boppard hat der Innung Farbe Gestaltung Bautenschutz Mittelrhein-Mosel-Eifel seit 2007 vorgestanden – mit außerordentlichem Erfolg. Die Liste seiner ehrenamtlichen Aktivitäten innerhalb der Innung und darüber hinaus ist lang: Bereits seit 1975 war er im Innungsvorstand tätig und von 1978 an stellvertretender Obermeister. Für seine mehr als 30-jährige Tätigkeit als Arbeitsrichter und sein soziales Engagement erhielt er im Jahr 2011 sogar die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz. Daneben ist Jürgen Geifes vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Koblenz.

 Ein Mann, der stets Farbe bekennt, gern Pastelliges, wenn es um seine Heimat geht. Als großer Freund des Mittelrheintals nämlich hat er den „Farbfächer“ und den „Leitfaden Farbkultur“ maßgeblich mitentwickelt. Das Ziel: Das romantische Gesamtbild des Welterbes mit seinen Gebäuden in den typischen pastelligen Tönen wie Gelbocker, Braunocker, Weiß oder Neutralgrau erhalten. Hier ist der Experte erfolgreich in puncto Sensibilisierung unterwegs.

 Bei der Innungsarbeit konnte Geifes stets durch seine Fähigkeit glänzen, Netzwerke zu knüpfen, um so der politischen Stimme seiner Berufsbranche mehr Gewicht zu verleihen. Natürlich wird er auch in Zukunft, etwa im Rahmen seiner Tätigkeit als Ausschussvorsitzender Sozialpolitik im Landesinnungsverband/ Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz, weiterarbeiten – zum Wohle seines Berufsstandes. Gern überreichten Helmut Weiler, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein, und Ulrich Bomm, neuer Obermeister der Innung, die Urkunde an Jürgen Geifes, in der Hoffnung, dass er der Gemeinschaft auch in Zukunft weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen möge.