Wilfried Wagner im Amt best├Ątigt

Die Fleischerinnung Rhein-Lahn traf sich im Miehlener Gasthaus ÔÇ×Zur Rose". Obermeister Wilfried Wagner freute sich, auch Ehrenlandesinnungsmeister G├╝nter Sch├╝tz und Kreishandwerksmeister Johannes Lauer begr├╝├čen zu k├Ânnen. Der Kreishandwerksmeister zollte der Fleischerinnung ein besonderes Lob. Zwar z├Ąhle sie nur noch 13 selbstst├Ąndige Meister, doch leiste man eine gute, auch ├Âffentlichkeitswirksame Arbeit. Alexander Zeitler referierte ├╝ber ÔÇ×Aktuelles aus dem Fleischerhandwerk". Er berichtete ├╝ber das j├╝ngste Geschehen auf Bundes- und Landesebene, stellte ÔÇ×neue K├Âpfe" im Pr├Ąsidium vor und die ├╝berarbeiteten Leits├Ątze. Am Ende der f├╝nfj├Ąhrigen Legislaturperiode dankte Obermeister Wagner allen Vorstandsmitgliedern f├╝r die jederzeit fruchtbare Zusammenarbeit. Dann ergriff Ehrenobermeister Sch├╝tz das Wort, um die Leistungen des Obermeisters zu w├╝rdigen in einer Zeit, als er mit einer schweren Erkrankung zu k├Ąmpfen hatte. Einstimmig und mit herzlichem Beifall best├Ątigte die Innung Obermeister Wilfried Wagner aus Braubach in seinem Amt. Sein Amt auf gab der stellvertretende Obermeister Karlheinz van Vugt aus Katzenelnbogen. Gesch├Ąftsf├╝hrer Zeitler ├╝berraschte ihn mit der Silbernen Ehrennadel des Fleischerverbands. Sein Nachfolger wird Ulrich Bayer aus Niederwallmenach.

Foto: Winfried Ott