KFZ-Innung Mittelrhein: Hyundai spendet i40 f├╝r die Aus- und Weiterbildung

Hyundai unterstützt die Ausbildung im KFZ-Mechatroniker-Handwerk. Um das Metallzentrum der Handwerkskammer Koblenz auf dem aktuellen Stand der Technik zu halten, hat der Importeur einen neuen Hyundai i40 an die KFZ-Innung Mittelrhein gespendet. Zur Übergabe des Fahrzeugs trafen sich Karl Hell (Hyundai Deutschland), Hauptgeschäftsführer Alexander Baden (HWK Koblenz) und Obermeister Mark Scherhag (KFZ-Innung Mittelrhein). Das Fahrzeug wird nicht nur für die Aus- und Weiterbildung sondern auch für Prüfungen eingesetzt.

Der Hyundai stammt aus einer Fahrzeuglieferung, die durch einen Brand auf dem Transportschiff in Mitleidenschaft gezogen wurde. Obwohl das Fahrzeug unversehrt ist, entschied sich Hyundai, das Fahrzeug nicht zu verkaufen sondern dem Nachwuchs zur Verfügung zu stellen. Das Fachpersonal von morgen hat damit die Möglichkeit sich mit moderner Technik im Detail vertraut zu machen. Dies ist ein Schritt zu einer zukunftsorientierten Berufsausbildung, so Obermeister Scherhag. Hauptgeschäftsführer Baden dankte für die Unterstützung und wies darauf hin, dass die praktische Ausbildung  in der überbetrieblichen Ausbildung im Metallzentrum der Handwerkskammer Koblenz einen hohen Stellenwert hat. Die Vermittlung praktischer Fähigkeiten bei Diagnose, Wartung und Fehlerbehebung sollen mit der innovativen Technik optimiert werden.