Zimmerer Ausbildung in Zukunft ad├Ąquater an die Praxis orientieren

Zur gut besuchten Herbstversammlung der Baugewerks-Innung Ahrweiler, hieß Obermeister Reinhard Adams (Niederzissen) alle Anwesenden herzlich willkommen.

Adams ließ das abgelaufene Jahr Revue passieren. Hier hob er besonders den Unternehmertag hervor, der eine hervorragende Plattform für den Nachwuchs darstellte.

„Die Ausbildung im Zimmerer-Handwerk muss sich in Zukunft adäquater an die heutige Praxis orientieren“, so der Obermeister, „ebenso müssen die Abläufe in der Ausbildung optimiert werden“.

Kreishandwerksmeister Frank Wershofen überbrachte die Grüße der Kreishand-werkerschaft Ahrweiler und thematisierte nochmals den „Tag des Handwerks“ in und um die Ahr-Akademie. Ausdrücklich bedankte er sich nochmals  für das Mitwirken der Baugewerks-Innung.

Geschäftsführer Helmut Weiler berichtete über vorgesehene Rechtsänderungen im Koalitionsvertrag der SPD und CDU. Der Referent der KSK Ahrweiler informierte die Anwesenden ausführlich zu den anstehenden SEPA-Neuerungen.