Hohe Qualit├Ąt und guter Service im B├Ącker-Handwerk im Kreis Ahrweiler

Im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung der Bäcker-Innung Ahrweiler
standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. So wurden die Bäckereien Volker Schragen, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Franz-Josef Krieger, Bad Neuenahr-Ahrweiler, als Gründungsmitglieder der Bäcker-Innung geehrt. Herbert Raths, Grafschaft kann auf 50 Jahre Berufstätigkeit, Albert Drodten, Grafschaft auf 40 Jahre Berufstätigkeit und Eberhard Valder, Grafschaft auf 40 Jahre Meisterprüfung zurück-blicken.
In seinem Obermeisterbericht konnte Rolf Genn zunächst positive Nachrichten verkünden: „Die Zwischen- und Gesellenprüfung in unserem schönen Handwerk konnten in diesem Jahr sehr erfolgreich abgeschlossen werden. Während bundes-weit 11,7 % der Prüflinge die Prüfungen nicht bestehen, haben bei uns in Ahrweiler alle bestanden“.
Weiterhin ging er auf das mit der Fleischer-Innung Ahrweiler gemeinsam durch-geführte Hygieneseminar und natürlich das 90jährige Jubiläum der Bäcker-Innung Ahrweiler am 03. und 04.06.2012 näher ein.
Doch nach den vielen positiven Mitteilungen, kam Genn auch schnell zu den negativen. „Unser Ruf wird zu Unrecht in der Öffentlichkeit schlecht dargestellt“. Die Preise seien zu hoch, wir arbeiten mit Fertigmehl und vorgeformten Teiglingen.
„Dem müssen wir dringend positiv entgegensteuern“, so Rolf Genn. „Unsere Brötchen und Brote werden in einer großen Vielfalt hergestellt, wir liefern in höchster Qualität und mit bestem Service, darauf müssen wir weiter aufbauen und uns der Konkurrenz, insbesondere der Supermärkte, stellen“.