Fachverband Friseure & Kosmetik Rheinland stellt Weichen

Volles Haus konnte der Vorsitzende Landesinnungsmeister Guido Wirtz auf der Mitgliederversammlung am 15. Mai in Koblenz vermelden. Alle zehn Mitgliedsinnungen waren der Einladung der gastgebenden Innung Mittelrhein mit Obermeister Franz-Josef Küveler nach Koblenz gefolgt. Bei den satzungsgemäßen Neuwahlen bestätigten die Delegierten die Arbeit des Verbandes und wählten Guido Wirtz erneut für weitere drei Jahre zum Vorsitzenden Landesinnungsmeister. Auch die weiteren Landesinnungsmeister Bernd Kiefer von der Innung Rheinhessen und Oliver Schmidt von der Innung Mittelrhein wurden in ihren Ämtern bestätigt. Konstanz war auch bei den weiteren Vorstandspositionen angesagt: Franz-Josef Küveler als Art-Director sowie die Beisitzer Walter Oberbillig und Günter Duhr (beide Innung Trier), Heidi Thelen-Krämer (Innung Rhein-Westerwald), Anne Söth (Innung Ahrweiler) und Gabi Berkler (Innung Mittelrhein) wurden ebenfalls wieder gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurde der stellvertretende Obermeister der Innung Rheinhessen, Engelbert Bouillon.
Wie auch in den vergangenen Jahren wurde der zweite Versammlungstag gemeinsam mit dem Fachverband der Pfalz und des Saarlandes durchgeführt. Oberbürgermeister Prof. Dr. Hofmann-Göttig und Kammerpräsident Wittlich begrüßten die Delegierten. Art-Director Küveler stellte den Verbandsvertretern die Aufgaben und Strukturen der Fachbeiräte vor.
Schwerpunktthema der gemeinsamen Tagung war aber die Fortsetzung von „Du bist Innung“. Hannes Friedl, Unternehmensberater der HOMINI Coaching Trading Marketing, stellte die ersten Schritte einer gemeinsam von Vertretern der drei Verbände in Kaiserslautern erarbeiteten Innungskonzeption vor. In diesem Jahr werden „Code of Conduct“ und das Projekt „Eliteklassen“ umgesetzt. Die Präsentation fand eine breite Zustimmung bei den Mitgliedsinnungen. Im Rahmenprogramm der zweitägigen Versammlung war ein Besuch auf der BUGA und ein gemeinsamer Abend auf Einladung der Fa. Wella im rustikalen Weindorf.

v. l. Oliver Schmidt, Engelbert Bouillon, Heidi Thelen-Krämer, Franz-Josef Küveler, Anne Söth, Bernd Kiefer, Gabi Berkler, Günter Duhr, Guido Wirtz, Foto: Landesverband