Winterm├Ąrchenwanderung der Schreiner-Innung Ahrweiler

Bei märchenhaftem Wetter trafen sich die Mitglieder der Schreiner-Innung des Kreises Ahrweiler in der „grünen Hölle“ am Nürburgring. Bei guter Laune versammelten sich 26 Erwachsene und 5 Kinder sowie 1 Hund auf dem Parkplatz des Eifeldorfs am Nürburgring. Nach der Begrüßung durch Obermeister Robert Klein, hielt seine Ehefrau Irmgard bereits einen kleinen Tisch mit kleinen, flüssigen, pro- zenthaltigen Wegzehrungen sowie für die Kinder Saft und Süßes bereit.
Gut gelaunt ging die Märchenwanderung unter der Leitung des Förstern Rolf Lück und des Wanderführers Werner Schäfer immer der Sonne entgegen.
Bei wunderschönem blauem Himmel (Petrus muss ein Schreiner gewesen sein) und schneebedeckten Wegen, ging es vorbei am Nürburgring, durch einen Wald zu einem Berg hinauf, sodass alle ganz schön ins Schwitzen kamen. Während dieser tollen Wanderung hatte man wunderbar Zeit, für privaten und geschäftlichen Gesprächsaustausch. Nach kurzer Rast mit kleiner Stärkung in der Elsberghütte ging es zurück zum Eifeldorf. Dort nahmen dann alle eine wohlverdiente Mahlzeit im Brauhaus ein. Im Anschluss stand ein Besuch im Ringwerk auf dem Programm. Auf der Kartbahn drehten dann die Jugendlichen sowie einige der „jung gebliebenen“ Schreiner ein paar flotte Runden.
Nach gemütlichem Kaffeeplausch in der Gaststätte der Renntaxifahrerin Sabine Schmitz in Nürburg, besichtigte der Prüfungsausschuss das Gemeindehaus in Herschbroich. Dort findet die diesjährige Lossprechungsfeier mit Ausstellung der Gesellenstücke am Samstag, 18. Juni 2011 statt.