Lehrlingsempfang der Elektro-Innung

Rund 50 junge Leute haben sich für den Beruf des Elektronikers für Energie und Gebäudetechnik angemeldet.
Zu einem Lehrlingsempfang hat die Innung für Elektro-, Gebäude- und Informationstechnik Rhein-Mosel die jungen Lehrlinge ins Servicehaus Handwerk eingeladen. Lehrlingswart Hans Anspach und Obermeister Christoph Hansen zeigten das Berufsbild auf, das sich in den vergangenen Jahren rapide gewandelt hat. Obermeister Hansen betonte, dass es gilt, komplexe Systeme zu erkennen und mit fundierten Kenntnissen in Physik und Schaltungstechnik für den Kunden nutzbar zu machen. Der Elektroniker ist heute mehr denn je gefragt. Lehrlingswart Hans Anspach betonte, dass der Beruf keine Hexerei sei aber den vollen Einsatz der Jugendlichen in Betrieb und Schule und überbetrieblichen Lehrgängen fordert. Mit den zunehmenden Kenntnissen und Fertigkeiten steigt dann auch die Freude und Liebe zum Beruf. Wichtig ist hierbei, so Lehrlingswart Anspach, die richtige Einstellung denn man muss natürlich auch „lernen“ wollen. In der dualen Ausbildung steht den Lehrlingen und Betrieben die Handwerkskammer Koblenz, vertreten durch den Leiter des Metallzentrums, Dr. Friedhelm Fischer, und die Berufsbildende Schule Technik mit Schulleiter Rainer Probst zur Verfügung.