Aufgaben

Die Kreishandwerkerschaft hat die Aufgabe

 

  • die Gesamtinteressen des selbständigen Handwerks und des handwerksähnlichen Gewerbes sowie die gemeinsamen Interessen der Handwerksinnungen ihres Bezirks wahrzunehmen,

  • die Handwerksinnungen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen; insbesondere soll sie die Aus- und Weiterbildung der Lehrlinge, Gesellen und Meister im Zusammenwirken mit den Innungen und der Handwerkskammer fördern, die entsprechenden Einrichtungen hierfür schaffen oder unterstützen und Lehrgänge veranstalten,

  • Einrichtungen zur Förderung und Vertretung der gewerblichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Mitglieder der Handwerksinnungen zu schaffen oder zu unterstützen, sie kann diese Aufgaben auch für andere selbständige Handwerker und Inhaber handwerksähnlicher Betriebe ausüben,

  • die Behörden bei den das selbständige Handwerk und das handwerksähnliche Gewerbe ihres Bezirks berührenden Maßnahmen zu unterstützen und ihnen Anregungen, Auskünfte und Gutachten zu erteilen,

  • die Geschäfte der Handwerksinnungen auf deren Ansuchen zu führen,

  • die von der Handwerkskammer innerhalb deren Zuständigkeit erlassenen Vorschriften und Anordnungen, gegen angemessene Kostenbeteiligung seitens der Handwerkskammer, durchzufahren.

  • die Mitglieder der ihr angeschlossenen Innungen zu beraten und sie in der Wahrnehmung ihrer Interessen zu unterstützen.
Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Mittelrhein